Das Projekt

LeA e.V. plant in Neu Wulmstorf einen Neubau mit ambulantem Wohnraum für Personen, die trotz ihres Handicaps eigenständig leben möchten sowie einer Tagesförderung für Menschen mit großem Hilfebedarf. Beide Bauteile – Wohnraum für zwölf und Tagesförderung für 14 Menschen – sind inhaltlich, organisatorisch und räumlich strikt voneinander getrennt, werden aber aus Kostengründen in einem Gebäude realisiert.

Mit der Einrichtung ambulanten Wohnens planen wir eine Vielfalt flexibler Wohnformen unter einem Dach anzubieten: Für Menschen mit einem großen Unterstützungsbedarf ebenso wie für selbstständige Bewohner. So gibt es 2-Zimmer-Wohnungen für Kleinst-Wohngemeinschaften oder für Paare, die mit größtmöglicher Eigenständigkeit das Leben meistern möchten. Für Bewohner mit großem Unterstützungsbedarf wird ein Nachtwachenzimmer vorgehalten. Die Nachfrage ist groß: Schon heute könnten wir ein zweites Haus mit über 20 Wohnplätzen für Menschen mit Behinderungen, vor allem für Menschen mit schwersten Behinderungen, belegen.

Die Tagesförderung schaffen wir für junge Menschen, die aufgrund ihres hohen Unterstützungsbedarfs nicht in eine Werkstatt gehen können, um unter kompetenter Begleitung am Berufsalltag teilzuhaben: Die tägliche Fahrt in eine weit entfernt liegende Tageseinrichtung ist für diese Menschen nicht zumutbar. Zudem streben wir auch Kooperationen mit lokalen Firmen und Organisationen an, um Teilhabearbeitsplätze für diese Menschen zu realisieren. Derzeit fördern wir acht Menschen mit sehr hohem Hilfebedarf in den Räumen der Laurens-Spethmann-Häuser. Auch hier ist der Bedarf an weiteren Plätzen sehr hoch.

Wir wollen und müssen unsere Unterstützung für Menschen mit Behinderungen in Neu Wulmstorf erheblich ausbauen, um beide Engpässe zu lösen: Dauerhaft ist die provisorische Tagesförderung in unseren sehr beengten Räumlichkeiten in den Wohnhäusern nicht tragbar. Auch Menschen mit schwersten Behinderungen müssen die Möglichkeit haben, ihr Wohnumfeld zu verlassen und regelmäßig zur Arbeit zu gehen. Nur wenn es uns gelingt, dauerhaft den Betreuungsbedarf vor Ort in einer geeigneten Tagesförderung zu bieten, ist für viele unserer Bewohner mit sehr großem Hilfebedarf die Integration in unseren Wohnhäusern sinnvoll.

Ausführliche Informationen über unser neues Projekt finden Sie in der Projektbeschreibung und dem Bauplan.