Gelungene Einweihungsfeier des Neubaus von LeA

Fast 10 Jahre nach der Fertigstellung der Laurens-Spethmann-Häuser war es am 9. Januar soweit: LeA hat die Einweihung des neuen Gebäudes gefeiert, das weitere Wohnungen für Menschen mit Unterstützungsbedarf und noch mehr Plätze für die Tagesförderung bereithält.

Die Feier mit knapp 200 Gästen war geprägt von großer Dankbarkeit unseres Vorstands und größter Anerkennung der Gäste für die Beharrlichkeit, mit der die Verantwortlichen von LeA ihr Ziel verfolgen, noch mehr Menschen mit Unterstützungsbedarf ein Zuhause in Neu Wulmstorf zu schaffen. Zur Begrüßung dankte Anette Dörner, 1. Vorsitzende vom LeA e.V., allen, die LeA seit der Vereinsgründung im Jahr 1999 unterstützt haben. „Ohne sie, ohne all die Menschen, die uns geholfen und finanziell unterstützt haben, wären die Projekte von LeA nicht realisiert worden.“ betonte sie. LeA-Vorstand und Geschäftsführer Dr. Joachim Köhne bedankte sich besonders bei den vielen Spendern, die insgesamt knapp 1 Million Euro zum Neubau beigetragen haben. Besonders würdigte er auch die Mitarbeiter und Bewohner von LeA, denn wie er sagte: „Das Haus hält nur den Regen ab, doch die Wärme kommt von den Menschen bei LeA.“ Das konnte auch LeA-Schirmherrin und Mitglied des Bundestages, Svenja Stadler bestätigen. Während ihrer persönlichen Besuche konnte sie die besondere Wärme spüren, während „bei LeA gelacht, gelebt, gefeiert und auch mal innegehalten wird.“ Neu Wulmstorfs Bürgermeister Rolf-Egbert Rosenzweig sprach den Verantwortlichen von LeA seinen großen Respekt aus für das, was sie bis jetzt geschaffen haben. Und Pastor Dr. Florian Schneider schloss in seiner Rede ab mit dem Wunsch, „dass noch mehr Leute in der Region spüren, was für eine Liebesmacht von LeA ausgeht.“

Vielen Dank an alle Gäste, die mit uns gefeiert haben und sich mit uns gefreut haben!